Skip to content

Mutanten im Anmarsch oder: die nächste Verschärfung

Nein, liebe Leserinnen und Leser meines Blogs, Sie brauchen gleich nicht zusammen zu zucken, wenn es an der Haustür klingelt. Auch wenn seit Wochen schon mit der Invasion den Mutanten gedroht wird: es sind nicht irgendwelche Wesen vom Mars, die wir aus dem Film her kennen. Sondern vor was uns die fürsorgliche, und mitunter bevormundende Bundesregierung warnt, sind allenfalls Mutationen. Keine Sorge: ich werde Ihnen heute keine wissenschaftlichen Ausführungen machen wie in meinem letzten Blog, aber Sie sollten schon wissen, womit wir als nächstes heimgesucht werden.

Mutationen sind nicht schlimm. Im Gegenteil: ohne Mutationen gibt es keinen Fortschritt; ohne Mutationen keine Evolution, und ohne Evolution würde die Menschheit weiterhin als schleimige Einzeller im erdgeschichtlichen Urmeer herumdümpeln. Wenn Sie zu den glücklichen Menschen gehören, die in diesem Winter überhaupt das Impfmittel gegen die saisonale Grippe erhalten haben sollten, werden Sie dem Beipackzettel entnehmen, dass nicht ein Vakzin-Stamm verimpft wird, sondern mindestens 4 verschiedene. Auch hier: Mutationen. Und sollte Ihr Arzt gegen Tuberkulose impfen, enthält dieses Vakzin nicht weniger als 23 Stämme. Auch wieder Mutationen. So gesehen, dürfte es uns gar nicht überraschen, wenn auch das CORONA-Virus mit der Zeit mutiert und unterschiedliche Stämme ausbildet.

Was dieser B 1.1.7 oder der andere Typ aus Brasilien und Südafrika kann, weiß man noch nicht. Die „Mutante“ ist aber ganz schlimm, heißt es, weil es aggressiver ansteckt. Ja, bitte sehr, wie denn? Springt es 3 Meter weit(hat es etwa Beine entwickelt?), dass die Abstandsregeln von 1,50 m nicht mehr ausreichen, zeigt er keine Symptome, obwohl man infiziert ist? Die Antwort bleibt uns die in allen Dingen „professionell“ handelnde Bundesregierung immer noch schuldig. Hauptsache, die Bundesregierung hat den nächsten Grund, die Bürgerinnen und Bürger weiter zu schikanieren, wenn man schon keine Exit-Strategie hat und sagt, wo es demnächst hingehen soll.

Lockdown vor Weihnachten war mit dem Versprechen verbunden, dass an den Feiertagen alle Familienmitglieder wieder zusammen sind. Versprechen gebrochen, Frau Merkel! Heiligabend dann in den „Tagesthemen“ Bilder von Särgen, um für das Böllerverbot zu Silvester Stimmung zu machen. Gibt es eine Statistik, wie viele der feierwütigen Pyromanen in der Vergangenheit über den Jahreswechsel die Beatmungsplätze auf den Intensivstationen belegt haben? Es muss ja eine nicht bekannte Größenordnung von 5.000 Plätzen gewesen sein, die man in diesem Jahr für CORONA-Patienten freihalten wollte.

Dann ab 28. Dezember 2020 der Beginn der Impfaktion, um auf kurz über lang „Licht am Ende des Tunnels“ zu signalisieren. Wann in dem offenkundig gewordenen Impf-Wirrwarr die Bürgerinnen und Bürger geimpft sein werden, ist unklar. Einer Impf-App zufolge sind Menschen ohne Vorbelastung aus dem Jahrgang 1960 ca. zur Bundestagswahl dran. Na ja, bis dahin muss man irgendwie die Illusion verbreiten, die da Oben tun etwas für‘s Volk. Immerhin gibt es ja noch einige Wahlen in diesem Jahr. Und da wird‘s mir angst und bange, wenn ich an die Durchführung der Wahlen denke. Bei der Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden hat man ja mitbekommen, wie neuerdings Demokratie funktioniert: online stimmen die Delegierten mit x % ab, und wenn dann als Bestätigung die Briefwahl hinterher erfolgt, sind es auf einmal y %.Halt Demokratie nach den neuen Merkels Regeln.

Jetzt sind es aktuell die „Mutanten“, die uns in den nächsten Lockdown stecken. Ich vermute, man wird uns die nächste Einschränkung der persönlichen Lebensgestaltung mit der Aussicht versüßen, dass wir zu Ostern dann mit Oma und Opa Ostereier suchen dürfen oder. Osterfeuer müssen aber verboten bleiben, weil Steppenbrand und Waldbrandgefahr drohen, deren Opfer die Intensivbetten belegen!

Eins zeigt die CORONA-Krise: Regieren ohne Volk macht so richtig Spaß, die Symbolpolitik zählt und die Profilierungssucht der vielen kleinen Macher. So sind die Impfzentren seit Mitte Dezember 2020 eingerichtet, haben aber keine Vakzine zum Verimpfen. Aus den wenigen Impfdosen wird das letzte Tröpfchen herausgequetscht, ob und mit welchem Impfstoff dann die Wiederholung erfolgt, ist ungewiss. Das Einzige was richtig läuft, ist die rasende CORONA-bedingte Schuldenuhr.

Aber: Kritik an der Politik der GroKo und das Äußern eigener Ideen ruft neuerdings die Geheimdienste auf den Plan. Ich glaube, wenn ich heute Zitate von Altbundeskanzler Kohl ohne Nennung des Autors in meinen Blog einbaue, wird es auch gleich an der Haustür klingeln. Deshalb: vor dem Öffnen erst einmal nachschauen, welche „Mutierten“ davor stehen, meint
Ihr
MUDr.PhDr./Univ.Prag Jozef Rakicky

Die Stunde der Exekutive.



Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

statt der obigen Überschrift fielen mir mehrere geeignete ein: z.B. Stunde der Denunzianten(„unerlaubte“ Zusammenkünfte von Familienangehörigen, Oma und Opa oder Freunde fleißig der Polizei melden) oder auch Offene Diktatur Merkel & Co. oder Was kümmert uns der Kollateralschaden? Das beste wäre Frau Merkel liebt die Kinder( aber kann keine Rücksicht nehmen).
Auch unser Landrat Radeck entdeckte längst die Vorteile des neuen Infektionsschutzgesetzes und sagte kurzerhand alle Sitzungen der politischen Gremien des Kreistages zunächst ab. Auch eine Sitzung des Kreisausschusses – der eigentlich Das führende Entscheidungsorgan im Landkreis ist - wurde Mit der Begründung: aufgrund geringen Beratungsbedarfs kurzerhand per Mail abgesagt. Herr Landrat sieht in dieser Zeit keinen Beratungsbedarf mit den oft lästigen Volksvertretern, die mal auch eine andere Meinung als Herr Landrat vertreten. Die konkreten Maßnahmen der Landkreissteuerung, Entscheidungen und Verhältnismäßigkeit dieser? Das entscheidet der Herr Landrat gern alleine! Genau nach dem Vorbild im Bund.
Ohne parlamentarische Debatten und ohne nennenswerte Widerrede, ohne Parlamentsbeschlüsse schaltet und waltet auch die Regierung Merkel wie es ihr beliebt und zieht die Schrauben immer fester ohne Rücksicht auf mögliche Folgen und Schäden.Längst ist Corona-Poliitik zum Instrument der Selbstprofilierung und Aufstellung für bevorstehende Kämpfe und Positionen und Macht. Die Situation ist naturgemäß für die herrschenden Altparteien sehr günstig. Sie können Verordnungen und Erlasse verkünden und Polizei wie auch andere Ordnungsdienste los schicken um das Volk zu bestrafen ,falls es aufmüpfig wird. Erinnert Euch das an eine Diktatur und an gewisse längst vergangene Zeiten? Nur damals war die Begründung für die „demokratische“ Einwilligung einer Diktatur eine andere als heute. Heute wird Angst geschürt, gestapelte Särge und Horrornachrichten zu Bestzeiten im staatlichen Fernseher platziert, übertriebene Angstmache in jedem Blatt, Blättchen und Lokalblatt der gleichgeschalteten Presse betrieben. Jeder, der andere Meinung äußert , wird sofort zum Covidioten oder schlimmeren abgestempelt und abgestraft. Man darf an der Richtigkeit der Maßnahmen nicht öffentlich zweifeln, man darf zur Arbeit fahren und sich sofort danach zu Hause einschließen. Freunde, Eltern, erwachsene Kinder-Besuche - Alles Tabu. Berufsverbote werden de facto verhängt, sollte sich ein Arzt der Regierungsdoktrin bezüglich der Covid-Gefährlichkeit oder gar der Wunderwaffe-Impfung in seinem Kommentar negativ nähern. „Gehirnwäsche“ – heißt das und wird sehr wirkungsvoll betrieben. So wirkungsvoll, dass ich auch meine eigenen Ansichten zu diesem Thema hier nicht kund tun werde.
Erlauben Sie mir aber zumindest einige belegbare Fakten zur Information und Ihrer eigenen Bewertung aufführen:
gesundheitliche "Kollateralschaden":
1) die Daten einer unlängst in Stroke (2021; DOI: 10.1161/STROKEAHA,120.033160) veröffentlichten Studie aus allen 1..463 Krankenhäusern in Deutschland ergaben, dass während der ersten Corona-Welle fast 20% weniger Schlaganfall-Patienten rechtzeitig das Krankenhaus(verglichen mit dem gleichen Zeitraum 2019) aufgesucht hatten. Bei leichteren Symptom ergab sich sogar 35% Rückgang!
Die Krankenhaussterblichkeit von Schlaganfallpatienten erhöhte sich in der Pandemie im Vergleich zum Zeitraum unmittelbar davor demnach „signifikant“ sowohl aufgrund von Hirnblutungen als auch bei Hirninfarkten von 12% auf 15%( Quelle: Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO).
Zuvor hatten auch andere Studien einen Anstieg tödlich verlaufener Schlaganfälle während des Corona¬lockdowns belegt. Zudem kamen während des 1. Lockdowns viel weniger Herzinfarktpatienten (minus 28 Prozent) rechtzeitig ins Krankenhaus.
2) Laut AWMF S2k-Leitlinie - Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19( AWMF-Register-Nr. 113/001) : „Die Mehrheit der Patienten mit Coronavirus Disease 2019 (COVID-19) zeigt lediglich milde Symptome wie Husten und Fieber. Allerdings benötigen etwa 6 % eine stationäre Behandlung.“
Sogar das links-liberale Focus berichtete am 26.10.2020 über eine Untersuchung von John Ioannidis, Epidemiologie-Professor an der Stanford-Universität in Kalifornien und über die „Gangelt-Studie“ von Hendrik Streeck und kam zu dem Ergebnis, dass:
Im Schnitt sterben nur 0,23 Prozent der Corona-Infizierten.Die Altersstruktur und das Infektionsaufkommen waren die größten Einflussfaktoren auf die Sterblichkeit.So betrug die Sterberate in Gruppen mit Personen ausschließlich unter 70 Jahren nur 0,05 Prozent.
Tatsache ist, dass vor allem alte, über 70-mehr noch über 80-jährige und multimorbide Patienten mit Risikofaktoren wie Rauchen oder Adipositas, Herz- Lungen-Vorerkrankungen etc. gefährdet sind.
Aber: diese Patienten haben eine erhöhte Sterblichkeit auch bei jedem „banalen“ Influenza-Virus , wie uns eindrucksvoll die Grippe-Welle 2018 vorführte.

3) Natürlich will Niemand behaupten, dass es sich beim Covid-19 nicht um eine potentiell gefährliche Infektion handelt.
Natürlich gibt es (und ich kenne sie genügend) sehr schwere und tödlich endende Verläufe mit Multiorganversagen und Beatmungspflicht.
Natürlich soll man sich sorgfältig schützen(Masken dort wo Infektionsgefahr droht) und Hygiene-Regeln strikt einhalten.
Masken sind sinnvoll aber: wozu z.B. auf einem Supermarkt-Parkplatz, wo 10 m und mehr um Einen herum kein anderer Mensch ist?
Impfstoff:
4) Tatsache ist – dieser wurde in einer extrem kurzen Zeit „entwickelt“ und zugelassen – über die Langzeitnebenwirkungen hat Keiner eine Ahnung-allen Beteuerungen der Regierung trotz.
6) Die Firma Biontech ist ein Neuling auf diesem Gebiet, mir ist kein weiterer Impfstoff von dieser Firma bekannt, der entsprechende Erfahrungen dieser "Genies"(wie sie hochtrabend in der Presse genannt werden) belegen würde.

Das Megageschäft:
7) Die Biontech erhielt m laufenden Jahr 48 Millionen Euro an Fördergeldern (2020: 327 Millionen Euro). Curevac bekommt in diesem Jahr 149 Millionen Euro (2020: 103 Millionen Euro). IDT Biologika, dessen Impfstoffentwicklung ins Stocken geraten ist, kann 2021 mit 94 Millionen Euro nach 20 Millionen Euro im vergangenen Jahr rechnen(Quelle Antworten des BMG).
Mit den Zahlungen für die bereits bestellten Vakzinen also ein Milliardengeschäft- den wir als Steuerzahler tragen werden müssen auch wenn:
- Es sich später zeigt, dass der Impfstoff nicht so wirksam ist, wie geglaubt-proklamiert
- Es sich später zeigt, dass der Impfstoff schwerwiegende Langzeitschäden verursacht( s. Impfstoff gegen Schweinegrippe und die jetzt bekannten Narkolepsie-Fälle)
- Es sich zeigt, dass gegen die Mutationen des Covid-19 der Impfstoff wenig oder gar nicht wirksam ist, oder dass das Virus in einem bekannten und natürlichen Zyklus weiter mutieren und seine Pathogenität verlieren wird und
- Milliardenkosten nutzlos verursacht wurden

Fazit:
Lockdown ist Aktionismus , wirkungslos und verursacht zudem mehr Leid und Schaden als Nutzen(s. „Kollateralschaden“). Statt dessen soll das Leben möglichst "weiter gehen", die Menschen sollen sich im Rahmen einer Aufklärungskampagne entsprechend schützen – aber bitte eigenverantwortlich. Wer will darf sich zu Hause einschließen und wer will soll sein Leben weiter führen wie bisher. Geschäfte und Restaurants , Hotels und Ski-Pisten in Betrieb nehmen, öffentliche und private Covid-Teststellen einrichten, frei zugänglich machen und fördern und positive Fälle in der Quarantäne konsequent isolieren und wenn nötig einsperren. Aber bitte nur die!
Für Schulen und Alters-Pflegeheime sollen besondere Vorschriften gelten und umgesetzt werden aber Kinder sollen zur Schule. Dort gehören sie nämlich hin!
Corona ist kein Grund uns unsere Freiheiten, unsere Familie und unseres Leben ( und unser Geld) zu nehmen, Existenzen zu vernichten und mehr Tote zu verursachen als Folge der Gehirnwäsche
meint
Ihr
MUDr.PhDr./Univ.Prag Jozef Rakicky


Das Superwahljahr 2021.

Liebe Mitbürger,

wer in diesen ersten Tagen des neuen Jahres 2021 einen Schock beim Anblick der Tankstellen Preise bekam, der soll wissen, wem wir es zu verdanken haben. Nämlich der CO2 Steuer und den Machenschaften des Angela-Ursula Clan. Als ob das ständige Geldziehen aus den Taschen der Bevölkerung in Deutschland das Welt-Klima retten könnte.
Wer über das Impfchaos den Kopf schüttelt und sich fragt, wo ist die deutsche Effizienz und Ordnung, der soll wissen wer das pünktliche, saubere, leistungsfähige und effiziente Deutschland derart aus den Angeln gebracht hatte. Mann soll sich daran erinnern, das die Merkel-Regierung seit 16 Jahren alles dafür tut um Deutschland zu verändern und mit Hilfe von Millionen aus fremden Kulturen es auch geschafft hatte.
Wer sich über die katastrophale Bildung, chaotischen und ineffizienten Schulunterricht unserer Kinder ärgert, der soll wissen wer daran die Schuld trägt. Nämlich die unterschiedlichsten Schwarz-Rot-Grünen „Koalitionäre“ der Landesregierungen, die nichts als Lockdown und chaotische Verordnungen produzieren.
Wer sich über die katastrophalen Umstände in den überteuerten Pflegeheimen den Kopf zerbricht, soll wissen , dass im 2020 wegen Corona-Virus in unserem Landkreis keine Kontrollen durch Heimaufsicht stattfanden - in anderen Landkreisen ist es höchst wahrscheinlich nicht anders.
Wer Angst hat ins Krankenhaus zu gehen obwohl er krank ist, soll wissen wer hinter der schrecklichen Propaganda steckt, die sogar am Tag vor Heiligabend gestapelte Särge im Fernsehen zeigt - nämlich die jetzige Regierung.
Wer die Schnauze voll hat von der ständigen Abzokerei für „höheren Zweck“ , den permanenten „Katastrophen-Nachrichten“ und der irren Angstmacherei, der Vernichtung der kleinen Betriebe, Kaufläden und und und...während die Börse freudig wächst, der soll sich sein Leben, seine Freiheit zurückholen und in diesem Superwahljahr diese unfähigen und boshaften Figuren auf den Müllhaufen der politischen Geschichte werfen.
Schalten Sie zunächst Ihr Gehirn ein bevor Sie den Fernsehapparat einschalten!
Es liegt in Eurer Hand!
Ihr

MUDr.PhDr./Univ.Prag Jozef Rakicky