Skip to content

Die letzten Tage vor der Wahl.

haben wir mit Vorbereitung der Info-Stände in Schöningen, Helmstedt und Königslutter verbracht, Video-Botschaften für die Interessierten zu einzelnen Themen, wie:

1.Ärzteversorgung im Landkreis und mein Konzept diese zu verbessern,

2.Finazsituation im Landkreis nach den desaströsen Jahren unter LANDRAT RADECK und Weg hinaus,

3. Was soll mit BUSCHHAUS passieren und
das, was unsere Gesprächspartner besonders oft bewegte:

4. Wie verschaffen wir mehr Transparenz in die Kreispolitik?

diese und andere Videofilme sind auf meinem YouTube-Kanal bzw. meiner Internetseite www.jozef-rakicky-landratswahl.de zu sehen.

Wir haben auch Info-Stände in Schöningen und Helmstedt abgehalten und dort Gespräche geführt, für die Zeitung Rede und Antwort gestanden, obwohl wir wissen, dass eine positive Berichterstattung kaum zu erwarten ist. Richtig merkwürdig ist wenn ich als Landratskandidat zu der Debatte über GG Scheppau nicht eingeladen werde aber uns als Partei vorgeworfen wird ,dass wir "ausgrenzen" wollen. Mit der AfD nicht reden aber mit den Taliban schon!
Die meisten unserer Plakate wurden beschädigt oder abgerissen , z.T. sogar auf den Kopfplakaten die Augen gezielt ausgestochen - die Täter halten sich für Demokraten und uns nennen sie antidemokratisch. Hat schon jemand einen AfD-ler gesehen ein Plakat der sog. etablierten Parteien zu beschädigen, wie es neulich mit einer Grünen-Kandidatin war, die dabei erwischt wurde als sie ein Plakat der "Gegenseite" zerriss?

Wollen die Menschen weitere 5 Jahre unter dem Polizei-Landrat verbringen ? Manche Beschäftigten der Kreisverwaltung befürchten das Schlimmste : "Der dreht dann völlig durch!" höre ich zu sagen. Er muss dann keine Rücksicht mehr nehmen, weil er keine weitere Amtszeit anstreben kann und ... natürlich nicht alle aber... es ist erschreckend, wenn man mir berichtet - die Kreisverwaltungsbeschäftigte Arbeitsprozesse monatelang führen müssen um zu ihrem Recht zu kommen, die Mitarbeiter Kündigen weil sie nicht mehr könne/wollen und neue Mitarbeiter trotz Anzeigen nicht kommen, so dass viele Geschäftsbereiche ihre Arbeit nicht erfüllen können. Warum ist das wohl so?
"etwas ist faul im Staate Dänemark" würde man frei nach der bekannten William Shakespeares Tragödie meinen. Wird die Wahl zu einem Neuanfang oder tatsächlich in einer weiteren Tragödie für (Wie viele?) enden?