Skip to content

Sie können es nicht und sie wollen es auch nicht !

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

meine heutige Überschrift bezieht sich auf das Agieren der derzeitigen deutschen Regierung.

Lassen Sie mich beginnen mit dem unglückseligen Lauterbach, der ja von der speichelleckenden und noch unfähigeren Journaille dieses Landes allen Ernstes als Arzt und Wissenschaftler betitelt wird, der zudem auch eine gute Gesundheitspolitik betreibe.

Da haben wir gleich 3 Unwahrheiten auf einem Haufen: dieser Mann hat nie als Arzt gearbeitet, er hatte bis vor einigen Jahren nicht mal eine Ärztliche Approbation, d.h. er durfte qua Gesetz überhaupt nicht als Arzt arbeiten und befand sich auf dem Niveau eines Kurpfuschers.
Ist er ein Wissenschaftler ? Meiner Meinung ist er das nicht. Wenn man sich die paar Publikationen ansieht, die dieser Mensch veröffentlicht hat, stellt man fest, dass es ausschließlich irgendwelche statistischen Zusammenfassungen sind, die in der Regel dazu gedient haben, irgendwelche politischen Projekte voranzutreiben, wie z.B. die Reduzierung von Krankenhäusern, die Ökonomiserung des Gesundheitswesens usw.
Viele von Ihnen werden es nicht wissen, dass der Lauterbach in seiner grenzenlosen Anmaßung an der Zulassung von mindestens 2 Medikamenten beteiligt war, die auf Grund schwerer und schwerster Nebenwirkungen nach kurzer Zeit vom Markt genommen werden mussten: das war der Cholesterin- und Lipidsenker Lipobay, der Hunderte von Todesopfern verursacht hat und das war der sog. Appetitzüger Reductil (ebenfalls hunderte Opfer).
Beide Präparate wurden seinerzeit wärmstens von dem selbsternannten Experten Lauterbach empfohlen. Sponsor der Studie zur Anwendung des Reductil, an der Lauterbach maßgeblich beteiligt war, war übrigens die Fa. Knoll. Das war die Firma, die das Zeug in Deutschland entwickelt und vertrieben hat. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt !
Es fällt allerdings auf, dass Lauterbach aktuell wieder in unglaublicher Weise die "Impfstoffe" von Biontech/Pfizer und Konsorten bewirbt. Dabei versteht er von Immunologie und Infektiologie, überhaupt von Medizin etwa soviel wie ein Schwein vom Eiskunstlaufen.
Ich kann mir vorstellen, dass in einigen Jahren die finanziellen Verflechtungen zwischen Lauterbach und den COVID-"Impfstoff"-Herstellern ans Licht kommen.
Lauterbach als Gesundheitspolitiker: was kann man von einem SPD-Funktionärs erwarten, der nur auf Grund des Druckes der sog. sozialen Medien und der Straße, keineswegs aber wegen einer besonderen Qualifikation, in sein Ministeramt gespült worden ist. Selbst dem Scholz war es nicht geheuer, diesen Menschen in seinem Kabinett zu haben.
Ich möchte Ihnen, sehr geehrte Leserinnen und Leser, nur einen ganz kurzen Einblick in die Denkweise des Lauterbach geben: vor einigen Tagen ist aus dem Lauterbach-Ministerium ein Gesetzentwurf in Umlauf gebracht worden, in dem es um das hochsensible Thema der notfallmäßigen Rationierung medizinischer Leistungen geht (die sog. Triage). Lauterbach hatte offenbar kein Problem damit, Patienten mit Begleiterkrankungen oder mit einem höheren Alter ggf. von intensivmedizinischen Maßnahmen auszuschließen zugunsten von jüngeren oder "wertvolleren" Menschen. Woran erinnert uns diese Denkweise ? Richtig, an die These vom lebensunwerten Leben, die während der Zeit des Faschismus in Deutschland vorherrschte.
Nur auf Grund scharfer Proteste von Ärzten, Juristen und Patientenverbänden musste Lauterbach diesen Entwurf zurücknehmen.
Die nächste Schnapsidee des Lauterbach: er will uns jetzt von Hunden beschnüffeln lassen, um die CORONA-Missetäter unter uns ausfindig zu machen. Keine Worte !

Aber Lauterbach ist nicht der Einzige, dessen Eignung für ein hohes Amt bezweifelt werden muss.

Beleuchten wir kurz die Frau Lambrecht (SPD), die derzeit als Verteidigungsministerin agiert. Diese Frau ist ebenso zum Fremdschämen wie der Lauterbach. Was mich immer wieder erstaunt, ist die Tatsache, das Generäle und hohe Offiziere vor jemandem wie der Lambrecht kuschen. Was ist in Deutschland los, dass Lambrecht als Repräsentantin der Parteienclique es sich erlauben kann, die Flugbereitschaft der Luftwaffe für einen letztlich privaten Flug mit ihrem Sohn zu nutzen ? Genügt es inzwischen wirklich, dreist und unverschämt zu sein und bar jeder fachlichen Qualifikation (worauf diese Person auch noch stolz ist), um ein wichtiges Ministerium zu leiten ?

Der Volksmund sagt, dass der Fisch am Kopf zu stinken beginnt. Deswegen einige Worte zu dem scheinbar treuherzig grinsenden und glatzköpfig dreinschauendenden Mann mit den großen Gedächtnislücken. Wir sollten nicht vergessen, dass dieser Mann immer noch verwickelt ist in den Skandal mit den CumEx-Geschäften einer Hamburger Privatbank. Wo bleiben die selbsternannten Journalisten, die hier nachhaken und der Üffentlichkeit berichten ? Wie sieht es tatsächlich aus mit der Verwicklung dieses Mannes in den Wirecard-Skandal ? Alles schon vergessern ? Ist es in Deutschland inzwischen wirklich so wie in der "Farm der Tiere" von Orwell, wo die Schweine sich die Macht erobert haben und sich über alle Anderen erheben dürfen ?

Am 17. 04. 22 habe ich in diesem Blog einige Bemerkungen zur FDP und ihren Chargen gemacht. Wer diese Partei gewählt hat, hätte auch gleich die sog. Grünen wählen können. Wer allen Ernstes geglaubt hat, dass er damit ein Gegengewicht zu diesen Grünen (in meinen Augen die mit Abstand verdorbenste und heuchlerischste Partei in Deutschland) schaffen kann, der wird in diesem Leben wohl nicht mehr klug werden. Ich zitiere erneut Einstein: "Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun (zu wählen), und andere Ergebnisse zu erwarten". Es bleibt nur zu hoffen, dass diese Partei verdientermaßen demnächst wieder in der Versenkung verschwindet (ein Anfang im Saarland, in Schleswig-Holstein und auch in Nordrhein-Westfalen ist bereits gemacht).

Zu den Figuren der Grünen ist ist hier von anderen und auch von mir bereits Einiges gesagt worden. Ein typisches Beispiel ist die Spiegel, die einige Tage Minister spielen durfte und der jeder Mensch mit etwas Lebenserfahrung und Menschenkenntnis sofort angesehen hat, was mit ihr los ist, nämlich nichts ! Egoistisch und egozentrisch bis zum Erbrechen ! Ohne jede Empathie. Die Person hat jetzt noch in übelster Klein- und Spießbürgermanier 701, 30 € eingefordert, da sie aus ihrem Urlaub während der Ahrtalkatastrophe für genau einen Tag zurückgekehrt ist und angeblich Fahrtkosten verauslagt hat.
Das ist so ungefähr das Niveau der Parteisekretäre der Grünen, die sich nicht entblödet hatten, sich gegenseitig eine CORONA-Prämie zuzuschanzen.

Das war eine sehr kurzgefasste Tour d`horizon, die sich noch fast unendlich fortsetzen ließe.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, es gibt nicht einen einzigen Grund, vor der Politikerkaste und vor den Politkommissaren der Blockparteien SPD, CDU, Grünen, FDP auch nur die geringste Achtung zu haben.
Es gibt keinen Grund, denen auch nur ein Wort zu glauben. Meine Landsleute in Schwedt haben vor Kurzem den Habeck gefragt, ob er sich sicher ist, wirklich die Interessen Deutschlands zu vertreten und was er davon hält, endlich seinen Amtseid, Schaden vom deutschen Volk fernzuhalten, zu erfüllen. Richtig so ! Jeder sollte es sich gut überlegen, ob er es mit seinem Gewissen vereinbaren kann, die Totengräber unserer deutschen Nation namens Habeck, Baerbock, Scholz, Lindner immer noch zu unterstützen.
Einer der ganz wenigen Sozialdemokraten, die auch heute noch Achtung und Respekt verdienen (Wilhelm Liebknecht), hat vor mehr als 100 Jahren im Zusammenhang mit der damaligen militärischen Aufrüstung geäußert: "Keinen Mann und keinen Pfennig diesem System !" Solche Politiker täten auch heute Not und nicht solche fanatischen und dummen Kriegshetzer, wie wir sie derzeit gerade erleiden müssen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit

Dr. Spengler