Skip to content

CDU noch nicht ganz verloren? Wie lange aber noch?

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs,

es freut mich immer, wenn ich konstruktive Rückmeldung auf meine Blogs bekomme. Erstaunlicherweise habe ich auch von einem CDU-MItglied eine Mail erhalten, deren Inhalt ich Ihnen in (verständlicherweise) anonymisierter Form anbieten möchte. Es zeigt, dass es in der CDU noch Menschen mit wirklich Christlich-konservativer Weltanschauung gibt.

Sehr geehrter Herr Dr. Rakicky,

soeben habe ich auch Ihren neuesten Blogbeitrag zur Kenntnis genommen. Es ist kaum zu glauben, dass Sie offensichtlich auch noch die Arbeit derer übernehmen, welche sich selbst mit dem nicht geschützten Berufsbegriff "Journalist" betiteln. Wenn ich mich über wahre Verhältnisse in der Region informieren will, gibt es zwei Möglichkeiten: 1. den Blog zu rezipieren, 2. die unsäglich ideologisch grün-roten Parolen einer Weber-Dietrich im HESO in das Gegenteil zu verkehren.

Mal was Anderes:

Womöglich ist Ihnen nicht der zurück liegenden "Pferdestall-Skandal" entgangen, wo einem ehemaligen CDU-Mitglied ein grobes rechtes Fehlverhalten vorgeworfen wurde.

Er erlag in oben genannter Restauration einer eigenen menschlichen Schwäche und erlitt einen Kontrollverlust. Dies ist nun mal eine Krankheit, welche in unserer Gesellschaft nicht selten ist und sich durch alle Schichten und Berufe zieht.

Einige Wochen (!) nach dem Vorfall legten ihm unter Hinweis auf sein dortigen Auftritt seine Parteigenossen Heister-Neumann und Herr Dinter in einem persönlichen Gespräch den Parteiaustritt nahe. Dem kam er, heute bedauernd, nach. Ebenso begleitete ihn auch ein mir persönlich gut bekannter Rechtsanwalt, welcher der lokalen Werteunion vorstand, solidarisch mit dem Austritt.

Der damit einher gehende Feuersturm (ich vermeide das angelsächsische Fäkalwort) in Presse sowie sozialen Medien erfolgte zeitgleich. Gut das der Parteifreund, der sich besonders in Sportvereinen lange verdienstreich engagiert hat, wenigstens mental soweit im Griff hatte und "nur" abtauchte und schlimmeres vermied. Interessant waren die einhellig fiesen Kommentare bekannter und unbekannter Parteisoldaten und Schlaumeier wie auch sogenannten Freunden, welche sich von ihm vorher gerne einladen ließen, zu lesen.

In der letzten Jahreshauptversammlung der Schützen gab es sogar "Kameraden" welche seinen Ausschluss forderten. Diese mussten erkennen, dass die große Überzahl der Anwesenden, wie auch ich, dieses Ansinnen lautstark zurückwiesen. Der am Tisch weilende Herr Dinter musste ertragen, wie manche über ihn hinweg riefen, dass wir immer (wie lange) noch in einem Rechtsstaat leben würden.

Insofern war dieser Vorfall im Ergebnis sprichwörtlich ernüchternd.

Am Ende habe ich die Hoffnung, dass sich unsere Herscher in Berlin im Umgang mit dieser neuen Religion derzeit selber demontieren. Wären da nicht die die vielen Schwarmtiere, welche sich in Aushilfe ihres niedrigeren IQ´s bestimmter Presseprodukte bedienen. Leider kann man sich über die gute Arbeit der AFD fast nur noch in youtube informieren. Daher meine These: gäbe es nicht diese linksfaschistische Presse, käme die AFD locker auf über
30 %!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhin viel Mut und Erfolg


Man kann nur hoffen, dass die Zeiten der Merkel-macht gezählt sind und die CDU einmal wieder das sein wird, was sie zu Zeiten des Helmut Kohls war. Bis dann muss die Funktion die AfD übernehmen und gegen den links-grünen Wahnsinn kämpfen.
Die Lügenpresse übernimmt in diesen Zeiten ganz die Propaganda-Funktion für die herrschenden Politkreise-vergessen wir nicht,dass die Altparteien selbst Anteile an den Pressekonzernen haben und so werden viele "Verdrehung-News" zur Beruhigung des langsam murrenden Volkes produziert. Obwohl die fast gesamte Wirtschaft unter den völlig überzogenen Maßnahmen des Politbüros um Merkel herum leidet, berichtet die FAZ am 31.10.2020 auf der Titelseite in dicken Lettern "BIP steigt im dritten Quartal um 8,2 Prozent." - natürlich nur im Vergleich zu dem wirtschaftlich katastrophalen II. Quartal. Das erfahren wir aber erst wenn man das durchdachte Bla...bla...bla analysieren. Es handelt sich also um eine Binsenwahrheit ohne jeden prädikativen Wert. Das Volk soll aber glauben, dass alles unter Kontrolle sei und Mutti "wird es schon richten".
Ähnlich die Berichte über angeblich "weniger Arbeitslose" im Kreis Helmstedt in einem bekannten lokalen "Wahrheitsblatt". Hier wird getitelt:" "Weniger Arbeitslose"- im Kreis Helmstedt. Wenn man es aber liest ,stellt man fest,dass sich diese Aussage lediglich auf den Vormonat September 2020 bezieht, wo um 0,2% mehr Arbeitslose registriert waren. Wenn man auf die Zahlen im Oktober 2019 Bezug nimmt, gab es im Landkreis Helmstedt in diesem Oktober 371 Arbeitslose mehr. Das ist auch ,angesichts der Folgen der Corona-Maßnahmen, nicht unerwartet. Trotzdem publiziert man solche verdrehte Überschriften, die nichts mit einem seriösen Journalismus zu tun haben und vermutlich das Volk ruhig halten sollen. Ähnlich auch die Berichte aus Wolfsburg, wo die Spatzen von den Dächern pfeifen, wie kritisch die Volkswagen-Lage ist. Trotzdem wird über vermeintlich steigende Verkaufszahlen und Gewinne berichtet-nur bei einem sehr aufmerksamen Lesen erfährt man dann, dass es Teilbereiche sind und andere eher schlimmer dran sind. Gesamtumsatzrückgang 20%. Die Menschen werden, wenn nicht belügt, dann mit sophistischen Tricks in Irrtum geführt.
Solch eine sophistische Antwort gab mir der CDU-Landrat Radeck auf meine Frage ob für die Bundeswehr Angehörigen, die im Gesundheitsamt aushelfen und in der PBH-Politischen Bildungsstätte Helmstedt(Herr Landrat sitzt im Vorstand) untergebracht sind, nicht auch eine andere(günstigere und dabei bessere) Unterbringung in der schwer gebeutelten Hotellerie in Helmstedt geprüft wurde. Wir wissen, dass noch im Herbst letzten Jahres musste der Kreistag 25 000 EUR für Renovierung der Badezimmern bewilligen und diese Mittel mussten später fürs nackte Überleben der (fraglich nützlichen) Institution umgewidmet werden.Weitere Finanzspritzen der GroKo folgten im Frühjahr-gegen die Stimmen der AfD. Nun, ich fragte unseren Landrat ob man den auch andere Anbieter angesprochen und ev. Angebote für die Unterbringung und Verpflegung der Soldatinnen und Soldaten eingeholt hatte.
Meine Frage:
"Wurden neben der PBH auch Angebote von anderen Anbietern für die o.g. Unterbringung eingeholt? Wenn ja, wie wurde die Entscheidung für die PBH begründet?Wenn nein,warum nicht?


Antwort des Landrates:
"Im Rahmen einer Markterkundung bei anderen Anbietern für die o.g. Unterbringung wurde deutlich, dass die für die Soldaten benötigte vollumfängliche Verpflegung wirtschaftlich nur in der PBH zur Verfügung gestellt wird."

Was halten Sie von so einer Antwort auf eine klar formulierte Frage? Ein Meisterstück der Verschleierung. Die Hotels in Helmstedt waren wohl nicht geeignet - oder gar nicht gefragt, obwohl dem Herrn Landrat die örtliche Wirtschaft "so am Herzen liegt".
Also bekam die Politische Bildungsstätte so weitere fast 34.000 EUR aus Steuerzahlertopf allein für die Monate Juni bis Oktober 2020. Und die Party geht im November und auf unabsehbare Zeit der Corona natürlich weiter.

Ihr
MUDr.PhDr./Univ.Prag Jozef Rakicky

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen