Skip to content

Weil und die vielen Wermutstropfen oder der unaufhaltsame Sinkflug der Blockparteien

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wir haben zwar am 09. 10. 22 am Wahlabend wieder mal von den sogenannten etablierten und pseudodemokratischen Parteien gehört, dass sie alle ein hervorragendes Ergebnis eingefahren haben und angeblich von der Wählermehrheit legitimiert worden sind, Deutschland weiter in den Abgrund zu führen.

Aber was sagen die nunmehr amtlich festgestellten Wahlergebnisse wirklich aus ?

Ich muss Sie jetzt leider mit einigen Zahlen behelligen, aber nur auf diese Weise lässt sich das Dilemma und die grenzenlose Verlogenheit der Blockparteien SPD/CDU/Grüne/FDP illustrieren.

Ich vergleiche zunächst die Ergebnisse der Landtagswahl 2017 mit den Ergebnissen der Wahl vom 09. 10. 22 (jeweils Zweitstimmen).

Die SPD hat seit 2017 ca. 200.000 Stimmen verloren, die CDU sogar 270.000 Stimmen. Die Splitterpartei FDP hat 118.000 Stimmen verloren. Die Grünen haben seit 2017 scheinbar zwar zugelegt, wenn man sich aber das Ergebnis der Bundestagswahl 2021 ansieht, dann erkennt man einen Stimmenverlust von 200.000 Stimmen.

Der AFD ist es gelungen, seit 2017 etwa 160.000 Stimmen hinzuzugewinnen.

Interessant ist der Fakt, dass es dieser Partei gelungen ist, sowohl von der CDU als auch von der ohnehin schon schwachen FDP jeweils etwa 40.000 Stimmen abzuziehen, von der SPD auch noch 25.000 Stimmen.

Der Weil hat am Wahlabend gesagt, dass das Ergebnis der AFD der einzige Wermutstropfen dieser Wahl sei, ansonsten sei er über das Ergebnis vor allem seiner SPD mehr als glücklich. Der biedere Herr Weil hat offenbar das bisschen Rechnen, was er vor vielen Jahren wahrscheinlich mühsam erlernt hat, inzwischen vollkommen vergessen. Sonst hätte er von 400.000 Wermutstropfen reden müssen (soviele Menschen haben nämlich die niedersächsische AFD gewählt). Und dazu kommen natürlich noch die 25.000 bisherigen SPD-Wähler, die sich mit Recht für die AfD entschieden haben.
Also. bittere Medizin für den Herrn Weil.

Nun noch ein Blick auf das Ergebnis im Landkreis Helmstedt.

Wenig überraschend sieht es hier ähnlich aus wie im gesamten Niedersachsen (wieder dargestellt an der Zahl der Zweitstimmewn).

Verlust der SPD seit 2017: 3300 Stimmen, der CDU ca. 3000 Stimmen, der FDP ca. 1100 Stimmen, die Grünen haben seit der Bundestagwahl 2021 etwa 1800 Stimmen verloren.

Es gibt aber auch hier im Landkreis bei einer Partei einen deutlichen Stimmengewinn von 2700 Stimmen seit 2017, nämlich bei der AFD. Der AFD ist es als einziger Partei und Dank der vielen vernünftigen und nachdenklichen Wähler gelungen, zwei Kandidaten aus dem Landkreis in den Landtag zu bringen. Herzlichen Glückwunsch !

Welche Schlussfolgerung muss man ziehen ? Trotz der Propaganda in den Medien und der Schönrednerei bzw. Schönschreiberei durch die Journaille ist nicht zu übersehen, dass die sog. Altparteien im Sinkflug sind, dass sich die Wähler von diesen Parteien, die Deutschland ruinieren, mit Grausen abwenden und dass immer mehr Wähler erkennen, dass es derzeit nur eine einzige Partei in Deutschland gibt, der man eine vernünftige, rationale und auf Deutschland und seine Bürger ausgerichtete Politik zutraut.

Soviel in Kürze und als Nachlese zur Landtagswahl in Niedersachsen 2022.


Ich wünsche Ihnen eine angenehme Woche

Dr. Spengler

PS: Angeblich hat der Kanzler Scholz ein Machtwort gesprochen. Nunmehr sollen auf seine Weisung alle 3 Kernkraftwerke, die quasi zum Jahresende abgeschaltet werden sollten, bis zum April 2023 weiterlaufen und Strom produzieren. Das ist per se ein fauler Kompromiss. Wird die Energieknappheit am 15. 04. 2023 beendet sein ? Damit ist nicht zu rechnen !

Dennoch: es freut mich, dass damit zunächst die grünen Nichtskönner a la Habeck, Baerbock, Lang, Hamburg vorgeführt worden sind und ebenso der Weil und der Lies aus Hannover ebenfalls zurückgepfiffen worden sind (Sie erinnern sich, Weil und Lies waren hier in Niedersachsen mit den Grünen zusammen diejenigen, die blindwütig das AKW Emsland zum Dezember 2022 ohne Wenn und Aber vom Netz nehmen wollten), so gibt es keinen Grund, dem Scholz übermäßig Vertrauen entgegenzubringen.
Wer weiß, ob er sich übermorgen noch an seine Botschaft von heute erinnern kann... ?

Landtagswahl Niedersachsen am 09.10.2022

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

in zwei Tagen sind ca. 6 Millionen Wähler in Niedersachsen aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. Obwohl in Niedersachsen viele regionale Probleme bestehen, werden wohl viele Wähler mehr die derzeit bestehenden generellen Probleme, die in Deutschland herrschen, im Kopf haben und davon in ihrer Wahlentscheidung beeinflusst werden.

Wenn wir die generellen bzw. bundesweiten Probleme betrachten, als da sind: Inflation (oder besser gesagt: vorsätzliche und gezielte Enteignung der Menschen in Deutschland), vorsätzlich herbeigeführte Energieknappheit und exzessive Erhöhung der Energiekosten, unglaubliche und kaum nachvollziehbare Teuerung bei Lebensmitteln und anderen Artikeln des täglichen Bedarfes, zunehmende und bewusst herbeigeführte Spaltung der Gesellschaft, dann sind das natürlich Probleme, die uns alle betreffen und uns allen große Sorgen bereiten.
Wir sollten aber nicht nur die Symptome beklagen, sondern konsequent offenlegen, wer an der gegenwärtigen Misere Schuld ist. Lassen Sie sich bitte nicht in die Irre führen von der derzeitigen Politikerclique und ihre Claqueuren, den Agitprop-Schreiberlingen und -Redakteuren in den sogenannten Massenmedien. Was wir von der moralischen und charakterlichen Integrität dieser selbsternannten Journalisten zu halten haben, hat sich in den letzten Wochen wohl auch dem gutwilligsten und gutgläubigsten Konsumenten von Zeitungen und Nachrichtensendungen erschlossen. Leider gibt es aber immer noch zu viele, die diesen Figuren auf den Leim gehen.

Aber zurück zu den Geldgebern dieser Propagandaschreiber und -redner: zu den derzeitigen Poliitikern in Deutschland, oder besser gesagt, zu den Hauptschuldigen an den erdrückenden Problemen.
Beginnen wir bei Scholz (SPD), Habeck/Baerbock /Grüne) und Lindner (FDP). Diese Leutchen sind jetzt fast auf den Tag genau 10 Monate im Amt. Ich muss sagen, wenn sie nicht im Amt wären, würde da Leben möglicherweise sogar etwas erträglicher sein. Allein in diesen 10 Monaten hat sich die Inflationsrate in Deutschland von damals etwa 5 % auf derzeit 10 % verdoppelt (Sie erinnern sich an das Ludwig-Zitat, dass Inflation immer hervorgerufen wird durch das fahrlässige oder gar kriminelle Handeln der verantwortlichen Politiker).
Die Erzeugerpreise sind seit dem Sommer 2021 um fast 50 % angestiegen, diese Steigerung ist bisher nur teilweise bei den Endverbrauchern (also uns) angekommen. Das dicke Ende ist also noch lange nicht erreicht. Wir alle merken es aber jetzt schon schmerzlich bei jedem Einkauf.
Reden wir über die Energiepreise. Auch hier kommt das dicke Ende erst zum Ende des Jahres, spätestens aber im nächsten Jahr. Viele werden große Probleme haben, ihre Energiekosten bezahlen zu können. Das ist aber nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite ist, dass es zu einer Energieknappheit kommen wird und wir nur mit viel Glück überhaupt unbeschadet über den bevorstehenden Winter kommen werden. Daran ändert auch der Doppel-Wumms-Scholz nicht, Habeck schon gar nicht.
Sie sollten sich im Klaren sein, dass das ganze dümmliche Wortgeprassel mit Doppel-Wumms, Unterhaken, Wir-Gefühl zu keinem Kubikmeter Gas und zu keiner kWh Strom mehr führt. Und übrigens: auf die Solidarität der anderen EU-Länder sollten wir uns gar nicht erst verlassen. Spanien z.B. importiert derzeit mehr Gas als jemals zuvor. Und woher ? Aus Russland. ! Griechenland ist mit seiner Tankerflotte hervorragend im Geschäft beim Transport von russischem Erdöl. Polen bezieht neuerdings große Mengen von Gas über eine neue Pipeline aus Norwegen. Derweil sind die beiden Pipelines, die eigentlich Deutschland mit Gas versorgen sollten, gesprengt worden. Die Täter sind kurioserweise oder besser bezeichnender Weise immer noch nicht ermittelt. Sie sollen es offenbar auch gar nicht. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt !

Der grünlackierte Deutschlandhasser Habeck hat derzeit nichts Besseres zu tun, als den Energiemangel noch zu verschärfen. Was die Abschaltung der hochentwickelten Kernkraftwerke angeht, dazu habe ich in meinem letzten Beitrag bereits etwas geschrieben. Dem ist weiterhin nichts hinzuzufügen.
Was allerdings von den tollen "Journalisten" dieses Landes geflissentlich verschwiegen wird, ist die Tatsache, dass die Werktätigen in den früheren Industriezentren Schwedt und Leuna jetzt zum zweiten Mal innerhalb von 30 Jahren weitestgehend vor dem beruflichen Aus stehen. Das erste Mal sind sie von Kohl (CDU) und seinen Satrapen vor 30 Jahren vorgeführt worden, und diejenigen, die damals die Zähne zusammengebissen haben und dort etwas Neues geschaffen haben, werden jetzt von Scholz (SPD) und Habeck (GRÜN) erneut vorgeführt. Dass dort diese "Parteien" kein Bein mehr auf die Erde bekommen, ist mehr als verständlich und vollkommen richtig.
Ebenso richtig ist es, dass die Lindner-FDP in diesen Gegenden überhaupt keine Rolle spielt. Die Menschen dort haben eine sehr feine Wahrnehmung für leeres und substanzloses Geschwätz und sie haben eine tiefsitzende Abneigung gegen solche eitlen und selbstgefälligen Leute, wie man sie in der FDP gehäuft antreffen kann. Und wenn dann noch die fanatisierte Kriegshetzerin von der FDP mit den vier Namen, also quasi einem doppelten Doppel-Wumms (Marie-Agnes Strack-Zimmermann) dazukommt, die in meinen Augen wie einer Wiedergängerin der ehemaligen Reichsfrauenschaftsführerin oder wie eine abgetakelte BDM-Führerin daherkommt, dann ist bei den Leuten in Schwedt oder in der Leuna-Region der Kanal voll.


Sehr geehrte Leserinnen und Leser, wir wollen jetzt noch etwas über Niedersachsen reden. Glauben Sie bitte nicht, dass Schwedt und Leuna weit weg sind. Die systematische Deindustrialisierung, die die derzeitige Regierung unter der Regie von Scholz und Habeck und deren Parteien anstrebt, macht auch vor Niedersachsen nicht Halt. Man möge nicht glauben, dass z.B. der sog. Strukturwandel in der Autoindustrie, der hierzulande vor allem von der Weil-SPD vorangetrieben wird, gerade in Wolfsburg keine Spuren hinterlassen wird. Man kann davon ausgehen, dass dieser "Strukturwandel" im VW-Konzern und seinen Zulieferern zehntausende Arbeitsplätze vernichten wird. Die VW-Werker sollten sich ernsthafte Gedanken machen, ob der Weil und seine Partei wirklich ihre Interessen vertritt.
Was die Energiesicherheit und die Versorgungssicherheit in Niedersachsen angeht, vertritt er die Interessen der Bürger Niedersachsens jedenfalls nicht, sonst würde er nicht aus Gründen des Machterhalts und unbedingt den unsäglichen Grünenzu ein paar Stimme zu verhelfen, unbedingt das Kernkraftwerk Emsland abschalten wollen.

Wenn jetzt der CDU-Parteisekretär Althusmann gegen eine Abschaltung diese Kernkraftwerkes auftritt, dann sollte man das als Wahlkampfmanöver einordnen. Der Mann war in den vergangenen 5 Jahren ein eifriger Gefährte des Weil. Damit ist bereits alles gesagt. Seine Äußerungen sind genauso wenig glaubhaft wie die jedes anderen Politikers.

Berechtigterweise wird mit hoher Sicherheit die FDP aus dem Landtag in Hannover fliegen. Helfen wir alle mit, dass diese Hoffnung wahr wird. Diejenigen, die diese Partei noch immer wählen, muss man mit den Motten vergleichen, die hirnlos immer wieder in eine brennende Kerze fliegen, bis sie endlich verbrannt sind. Was sich diese Partei an Wählertäuschung erlaubt hat, geht wirklich auf keine Kuhhaut mehr.

Zu den Grünen gibt es ebenfalls nicht viel zu sagen, außer: absolut unwählbar ! Eine Partei, deren Führer derart deutschlandfeindlich sind wie Habeck oder Barbock und/oder denen man ansieht, dass sie für eine Pizza XL allemal jedes Lehrbuch weit weg werfen, hat jedes Recht verwirkt, in einem deutschen Parlament zu sitzen, sei es der Bundestag oder irgendein Landtag. Ich hoffe sehr, dass eines Tages die Führer dieser Partei, aber auch ihre Wähler zur Rechenschaft gezogen werden.

Was bleibt also ?

Liebe Wähler und Wählerinnen, wenn Sie unser Land weitgehend so erhalten wollen, wie es unsere Eltern, Großeltern und die vielen Generationen davor mit viel Fleiß und Anstrengungen aufgebaut haben,
wenn Sie stolz sind auf die positiven Seiten der deutschen Geschichte, der Kultur und der Wissenschaft,
wenn Sie gegen eine einseitige Betrachtung unserer Geschichte und die derzeitige Geschichtsklitterung sind,
wenn Sie dagegen sind, dass in unserem Land zunehmend Parallelgesellschaften entstehen und geduldet werden
wenn Sie dagegen sind, dass unsere Sozialsysteme systematisch von Menschen ausgesaugt werden, die nicht daran denken, sich an uns anzupassen oder hier zu arbeiten, sondern darauf aus sind, uns ihre uns fremde und teils feindlich gegenüberstehende Kultur und Religion aufzuzwingen
wenn Sie dagegen sind, dass wir mit unseren Steuern dafür sorgen, dass in anderen Ländern der EU die Menschen mit 64 Jahren oder noch früher in die Rente gehen, während in Deutschland die Menschen bis zum 67. Lebensjahr arbeiten sollen
wenn Sie dagegen sind, dass unsere Sprache, die Sprache Goethes, Schillers und Lessings, systematisch verhunzt wird von ungebildetenF iguren, die vor lauter Langeweile nichts Besseres zu zun haben, als über Gendersternchen und ähnlichen Unrat nachzudenken
wenn Sie dagegen sind, dass der Mittelstand als tragende Kraft unserer Gesellschaft systematisch ruiniert wird
wenn Sie dagegen sind, dass Produzenten unserer Lebensmittel, die Bauern und Landwirt mit immer unsinnigeren Verordnungen schikaniert werden

dann bleibt nur eine Partei übrig, die erwarten lässt und versprochen hat, eine Kehrtwende einzuleiten.
Geben Sie daher am Sonntag Ihre Stimme der Alternative für Deutschland. Wählen Sie den einzigen Direktkandidaten, der eine wirkliche Lebensleistung vollbracht hat, der bodenständig und heimatverbunden ist und der mit Sicherheit die Interesssen der Bügerinnen und Bürger des Landkreises Helmstedt in Hannover vertreten wird.
Wählen Sie bitte meinen Kollegen Dr. Rakicky und geben Sie Ihre Zweitstimme der Partei Alternative für Deutschland.
Jede Stimme, die Sie dem Direktkandidaten Dr. Rakicky und als Zweitstimme der AfD geben, ist eine Stimme weniger für die Schaumschläger der Blockpartei SPD/CDU/FDP/GRÜNE, die verantwortlich sind für die bedrohliche Lage, in der wir uns alle befinden.



Dr. Spengler

Tour d'horizon

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

wahrscheinlich geht es Ihnen allen so wie mir: das, was derzeit in unserem Land passiert, hätten wir uns vor 5 Jahren in unseren schlimmsten Träumen nicht vorstellen können. Ich weiß gar nicht, welches von den vielen Problemen, mit denen uns das Leben absichtlich schwer gemacht wird, zuerst erwähnt werden soll.

Lassen Sie mich daher einige Punkte herausgreifen, die in der letzten Zeit besonders bedrückend waren und es weiterhin bleiben werden.

Da ist besonders bedrohlich die Inflation, sprich Geldentwertung, sprich Enteignung der Bürger in Deutschland. Ich habe dazu in vorhergehenden Beiträgen schon Einiges geschrieben. Speziell dazu, dass eine Inflation nicht vom Himmel fällt, sondern immer durch die Fahrlässigkeit, ja durch vorsätzliches und kriminelles Handeln der jeweils verantwortlichen Politiker bedingt wird, in unserem Fall speziell durch die Personen Scholz, Lindner und Habeck. Selbst den fanatischsten Parteigängern dieser Menschen sollte inzwischen klar geworden sein, wohin uns deren Agieren führt. Um es noch deutlicher zu sagen, diese Menschen sind aus meiner Sicht mit ihrer unsäglichen und inkompetenten Politik unmittelbar dafür verantwortlich, dass wir derzeit eine Inflationsrate von 8 % haben, die mit hoher Sicherheit noch in diesem Jahr auf mindestens 10 % steigen wird. Sie merken es alle: das sogenannte Nettoeinkommen schmilzt immer mehr zusammen, sie bekommen für ihr Geld immer weniger. Viele müssen dreimal überlegen, ob sie sich wie noch vor einem Jahr die gewohnten Lebensmittel kaufen können. Viele haben regelrecht Angst vor dem Herbst und vor dem Winter, weil sie nicht wissen, ob sie wie bisher überhaupt noch ihre Energierechnung bezahlen können und ob sie überhaupt ausreichend Gas für ihre Heizungen bekommen.
Die Inflation selbst wird von dieser Regierung nicht etwa bekämpft, sondern mit voller Kraft noch weiter angefeuert. Die ungebremste Aufnahme von Schulden, das Herauswerfen von letztlich ungedecktem Geld, um die Menschen einzulullen und ruhigzustellen, führt zu nichts anderem als zu einer weiteren Beschleunigung der Inflation.
Die Zahl der Transferempfänger steigt somit immer mehr, die Zahl der steuerzahlenden Werktätigen nimmt hingegen ab. Das Missverhältnis zwischen Akkumulation und Konsumtion wird immer größer. Es ist eine ökonomische Binsenweisheit, dass das zu einer Auszehrung der Volkswirtschaft und schließlich zum Zusammenbruch führen muss.

Die Heerscharen der überbezahlten und bis ins Mark verdorbenen Propagandisten in den Zeitungs- und TV-Redaktionen und natürlich ihre Geldgeber in der Regierung wollen uns allen Ernstes Glauben machen, dass an der ganzen Misere Putin und überhaupt die Russen Schuld haben. Wieder mal und wie bereits vor 81 Jahren, als das faschistische Deutschland gen Osten gezogen ist ! Wir alle wissen, was daraus geworden ist.
Lassen Sie sich bitte von der Kriegspropaganda und Kriegshetze einer Baerbock (Grüne), eines Klingbeils (SPD) oder einer Strack-Zimmermann (FDP), das ist die, die sich vorstellt, dass in Deutschland ein neuer Volkssturm gegen die Russen entstehen sollte, in den sie sich mit Freude einreihen würde, nicht den Kopf vernebeln. Das ganze Geschrei und Gekreische dieser Pesonen dient nur dazu, von den von der Politik selbstverursachten und für viele Menschen in Deutschland existenzbedrohenden Problemen abzulenken. Die Auseinandersetzung in der Ukraine ist nicht unser Problem. Von Russland geht keine Gefahr für Deutschland aus und der unreflektierte und dumme Wirtschaftskrieg Deutschlands gegen Russland schadet uns mehr als er Russland auch nur kitzelt. Diese derzeitigen Politiker und ihre Propagandisten und Agitatoren hingegen profilieren sich auf Kosten der Bevölkerung, des Mittelstandes und der Industrie und nehmen kaltlächelnd in Kauf, dass ganze Industriezweige nicht mehr produzieren können und Produktions- und Lieferketten zerstört werden

Kommen wir zur Energieversorgung und zur Energieversorgungssicherheit. Wir erinnern uns an die Propagandbilder mit dem Habeck, als er vor den Terrorunterstützern in Katar seine Bücklinge machte. Inzwischen sind er, der Scholz und die Baerbock in Katar, in Japan, in Norwegen und in Kanada bei ihren unwürdigen Betteieien um ein paar Kubikmeter Gas ohne Wenn und Aber abgeblitzt. Auch die besten Freunde dieser Menschen, die Amerikaner, werden nicht helfen. Und selbst wenn Gaslieferungen kämen, es gibt nach wie vor überhaupt keine Terminals an der Küste, um das Gas aus den (ohnehin nicht vorhandenen) Tankern zu löschen und im Land zu verteilen.
Ganz im Gegenteil, in Hamburg steht der Bau eines geplanten Terminals auf der Kippe. Es gibt also bis auf Weiteres keine Versorgungssicherheit. Trotz der überaus prekären Situation weigert sich der Hauptverantwortliche dafür, der Habeck, wenigstens die noch verbliebenen Kernkraftwerke am Netz zu lassen. Herangezogen werden zweifelhafte Begründungen, die von den wirklichen Spezialisten und Wissenschaftlern allesamt widerlegt worden sind. In Wirklichkeit geht es dem Habeck und seinen Spießgesellen lediglich darum, ihrer Ideologie treu zu bleiben, auch wenn das bedeutet, dass womöglich Hunderttausende oder gar Millionen in Deutschland frieren werden und/oder keinen Strom haben werden. Wir in Niedersachsen sollten nicht vergessen, dass auch solche Individuen wie der Weil, derzeit noch Ministerpräsident in Niedersachsen oder ein gewisser Lies, derzeit noch "Energieminister" in Niedersachsen (beide SPD), ebenfalls vehement fordern, dass das noch produzierende Kernkraftwerk Emsland unbedingt abgeschaltet werden soll.
Ich finde, solche verantwortungslosen Leute brauchen wir nicht in Deutschland und nicht in Niedersachsen. Denken Sie bitte bei der sog. Niedersachsenwahl am 09. 10. 22, auf die ich noch zurückkommen werde, daran.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, ich habe seit vielen Wochen täglich die Anteile der verschiedenen Energieerzeuger am Gesamtenergievolumen angesehen: die so sehr verteufelte Kernenergie liegt seit vielen Wochen Tag für Tag zwischen 7-8 % der Gesamtenergieproduktion. Eine einfache Rechnung: die Jahresenergieproduktion für Strom in Deutschland liegt bei mehr als 500 TWh. Das bedeutet, dass der Anteil der Kernenergie derzeit zwischen 35-40 TWh liegt.
Der jährliche Strombedarf in Berlin liegt bei ca. 11 TWh. Darauf folgt, dass eine Stadt wie Berlin mindestens 3 Jahre allein mit dem derzeit erzeugten "Atomstrom" auskommen würde. So einfach lassen sich die Lügen des Habeck und seiner Kumpane widerlegen, die uns allen Ernstes glauben machen wollen, dass der "Atomstrom" ohnehin keine Rolle spielen würden.

Der Sommer verabschiedet sich allmählich, es wird langsam kühler und schon meldet sich der Mensch, der kein wirklicher Arzt ist, der auch kein Wissenschaftler ist, sondern lediglich eine hysterischer und panikverbreitender Parteischranze der SPD , die vom Mob via Twitter auf ihren derzeitigen Posten gespült wurde. Dieser Mensch, auf dessen Kappe schon wieder die Vernichtung von "COVID-Impfdosen" im zweistelligen Millionenwert geht, der wie ein lästiger Pharmavertreter Werbung für dubiose Medikamente macht, der auf gefährliche Weise die Informationen über die vielen Komplikationen nach der sog. COVID-"Impfung" unterdrückt, der gemeinsam mit der Journaille die gerade vorliegende Studie zur Immunitätslage bei COVID unterdrückt (eine Gruppe von seriösen Forschern hat erwartungsgemäß nachgewiesen, dass die Bevölkerung in Deutschland inzwischen zu etwa 97-98 % eine Immunität gegen COVID entwickelt hat, dass also eine sogenannte Durchseuchung stattgefunden hat), der dafür aber eine sog. Informationskampagne (Kosten: 27 Millionen Euro) der Bevölkerung initiiert hat, die gespickt ist mit Fehlinformationen, dieser Mensch kümmert sich nicht im Geringsten um die wirklichen Probleme im Gesundheitswesen und im Altenpflegebereich.
Er kümmert sich nicht um die zunehmenden Probleme der Versorgungsinstabilität mit Medikamenten. Es fehlen inzwischen seit Monaten wichtige Tumormedikamente, es fehlen wichtige Medikamente gegen Bluthochdruck, es fehlen Insuline und andere Diabetesmedikamente. In den Apotheken erhalten Patienten den Rat, Medikamente zu hamstern. Jetzt plant er zusammen mit dem Lindner massive Einsparungen im Gesundheitswesen ab dem Jahr 2023.
Dieser Mensch, desse zweiter Name Inkompetenz lauten müsste, sollte auf der Stelle entlassen werden. Er richtet nur Schaden an !

Wie angekündigt, noch einige Worte zu der in Kürze anstehenden Landtagswahl in Niedersachsen. Zu den beiden Parteifunktionären der SPD Weil und Lies habe ich schon etwas geschrieben. Worin besteht eigentlich deren Qualifikation, verantwortlich in Niedersachsen zu arbeiten ? Soll es wirklich ausreichen, in Bierzelten, auf Schützenfesten und auf anderen Vereinsveranstaltungen oder Feuerwehrfeten und auf Marktplätzen einstudierte Phrasen abzusondern und mit einem Bierglas herumzulaufen ? Es gibt doch wohl andere Probleme, mit denen sich die Bevölkerung herumschlagen muss. Ich hatte oben schon geschrieben, dass Weil und Lies die Energieversorgung noch weiter gefährden wollen, indem sie das Kraftwerk Emsland ohne Rücksicht auf die bevorstehende Energieknappheit abschalten wollen. Wissen die eigentlich, was sie tun ?
Der Weil hat vor 2 Tagen getönt, dass Deutschland NIE wieder ernsthafte Handelsbeziehungen mit Russland aufnehmen wird (als ob er das zu entscheide hat). Im Übrigen aber kann man solche Äußerungen vielleicht noch einem Kindergartenkind durchgehen lassen, aber jemandem, der als Politiker ernstgenommen werden möchte und der wieder Ministerpräsident werden will, auf keinen Fall.

Wie sieht es in unserer Region aus ? Zu dem wackeren Parteisoldaten Domeier (SPD) habe ich bereits in meinem letzten Beitrag etwas geschrieben. Nur noch eine Bemerkung: der gute Mann erwähnt als besondere Leistung seiner Partei, dass sie mit der CDU zusammen und unter dem Beifall der Grünen das Niedersächsische Krankenhausgesetz novelliert hat. Angeblich würde damit die stationäre Betreuung in Niedersachsen verbessert werden. Man muss allerdings wissen, dass diese Gesetzesnovelle unter anderem vorsieht, dass innerhalb der nächsten 10 Jahre 30 - 40 Krankenhäuser im Land geschlossen werden sollen. Wie das zur Verbesserung der flächendeckenden stationären Betreuung der Menschen beitragen soll, versteht wahrscheinlich nur ein ausgewiesener Experte wie Domeier oder auch die Gesundheitsministern Behrens (SPD), der die Minderbegabung unübersehbar ins Gesicht geschrieben steht.

Die ebenso wackere Frau Koch (CDU) brüstet sich damit, dass sie in irgendein zweifellos unwichtiges Programm der CDU einen Absatz mit der Forderung hineingebracht hat, dass in der Lehrerausbildung mehr Wert auf das Erlernen hauswirtschafllicher Fähigkeiten gelegt werden soll. Hat die Dame keine anderen Sorgen ? Wenn sie schon über Ausbildung redet, sollte dann nicht besser über mehr Biologie-, Chemie-, Physik- und Mathematik-Lehrer geredet werden ? Das erscheint mir wichtiger als zu lernen, wie man Kartoffeln kochen kann.

Liebe Leserinnen und Leser, vergessen Sie bitte nicht bei Ihrer Wahlentscheidung, welche schlimme Rolle die grüne Partei und die FDP in Deutschland spielen. Vergessen Sie nicht den Zynismus und die offene Menschenverachtung eines Habeck, der aus seinem Hass auf Deutschland keinen Hehl macht. Lassen Sie das dieser Partei nicht durchgehen.
Lassen Sie der FDP nicht durchgehen, dass sie wieder einmal nur an den Töpfen der Macht sitzen will und dafür erneut jedes Versprechen, was sie jemals ihren Wählern gegeben hat, bricht.

Wollen Sie wirklich einem Menschen, der in seinem Leben noch nicht einen einzigen Tag wirklich gearbeitet hat, also dem hiesigen FDP-Parteisekretär Alt, zu einem Sitz im Landtag verhelfen ?

Alle die von mir genannten Parteien und ihre Protagonisten sind nicht in der Lage, die vielen Probleme in Deutschland zu lösen, eher geht eine Ricarda Lang durch ein Nadelöhr. Diese Parteien und ihre Protagonisten lösen nicht die Probleme, denn sie sind das Problem !

Nutzen Sie Ihre Stimme richtig. Lasssen Sie uns gemeinsam etwas für unser Land tun und lassen Sie uns dafür sorgen, dass die kommende Wahl zu einer Quittung wird für das unverantwortliche und schädliche Wirken der sogenannten Altparteien.


In diesem Sinne wünsche ich alle Leserinnen und Lesern des Blogs viel Gesundheit und ein erholsames Wochenende.


Dr. V. Spengler

Die Kluft wird immer größer

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Sie merken es sicher auch selbst: die Kluft zwischen einer kleinen Clique von Politschranzen, Parteisekretären und ihren speichelleckenden Journalisten und Redakteuren auf der einen Seite und den vielen fleißigen Menschen in diesem Land, die jeden Tag ihrer Arbeit nachgehen und Deutschland überhaupt noch am Laufen halten auf der anderen Seite wird immer größer.

Wie sieht es denn in Wirklichkeit mit der vielbeschworenen sozialen Gerechtigkeit aus ? Ist es wirklich gerecht, dass sich Leute wie der stets verschlagen grinsende Glatzkopf aus dem Kanzleramt, der aus meiner Sicht abgrundtief bösartig ist, ein monatliches Gehalt von über 30.000 € kassiert oder dass jemand wie Habeck monatlich über 25.000 € kassiert.
Zur Erinnerung: das monatliche Durchschnittseinkommen eines Vollzeitbeschäftigten in Deutschland liegt bei etwa 4.100 €.
Ist es also gerecht, dass ein Scholz mehr als das 7-fache eines deutschen Durchschnittsverdieners bekommt ? Ist es gerecht, dass jemand wie Habeck immer noch das 6-fache eines Normalverdieners bekommt und damit auch noch auf infantile und schamlose Art und Weise kokettiert ?

Ich meine, es ist ungerecht und vor allem aber unverdient. Was tun denn die beiden Genannten wirklich für uns ? Was haben die Bürger in Deutschland von der sog. Zeitenwende, die der Scholz verkündet hat und von den vielen Verbesserungen des Lebens, die der Habeck herbeiphantasiert ? Wir alle wissen es inzwischen: gar nichts. Ganz im Gegenteil, die Negativbilanz wird immer größer. Es ist wirklich kein Geheimnis, dass die Lebenshaltungskosten exorbitant angestiegen sind und immer noch ansteigen.
Der Höhepunkt ist übrigens noch lange nicht erreicht ! In der kommenden Woche wird die sog. Ernegieumlage bekannt gegeben. Da wird für uns alle die nächste kalte Dusche kommen. Nach vorsichtigen Schätzungen wird diese Umlage für einen normalen Haushalt bei mindestens 500 € liegen, sie kann aber durchaus auch über 1000 € gehen.

Und, sehr geehrte Leserinnen und Leser, die drohende Energieknappheit und die exorbitanten Preissteigerungen haben, entgegen der gebetsmühlenartig wiederholten Behauptungen, wenig oder nichts mit Putin oder seinen bösen Russen zu tun, sondern sind ein Ergebnis der seit dem Merkel-Regime betriebenen vollkommen verfehlten Energiepolitik, die übrigens von der SPD und den Grünen jahrelang unterstützt und beklatscht worden ist und nun sogar noch verstärkt in die falsche Richtung getrieben wird.

Hinzu kommt die nach wie vor bestehende hohe Inflationsrate, die ebenfalls nicht vom Himmel gefallen ist oder von Putin herbeigezaubert worden ist. Scholz als ehemaliger Finanzminister und jetziger Kanzler weiß das natürlich genauso gut wie wir, aber er meint, wenn er dieses Problem nicht erwähnt, dann gibt es dieses Problem auch nicht. Dass die Bürger dieses Landes mit dieser unglaublichen Teuerung, die rational kaum nachvollziehbar ist, gnadenlos enteignet werden, interessiert ihn nicht. Ich zitiere in diesem Zusammenhang noch einmal Ludwig Erhardt: "Inflation kommt nicht über uns als ein Fluch oder ein tragisches Geschick; sie wird immer durch eine leichtfertige oder sogar verbrecherische Politik hervorgerufen."

Wenn eine Regierung angesichts der in den nächsten Monaten drohenden Energiekrise stupide an der Abschaltung der noch verbliebenen Kernkraftwerke festhält und die Bevölkerung vorsätzlich mit falschen Informationen dazu versorgt, wenn z.B. die Nachbestellung von Brennstäben für die Reaktoren bewusst hintertrieben wird, dann kann das wohl kaum noch als verantwortungsbewusstes Agieren bezeichnet werden. Die Bürger in Deutschland werden für die feuchten Träume insbesondere der Grünen als Geisel genommen und ausgeplündert. Vertrauen kann man solchen "Politikern" auf keinen Fall.

Stichwort Vertrauen: wie soll man einem Kanzler vertrauen, dem nach wie vor die Staatsanwaltschaft im Nacken sitzt und der in der kommenden Woche erneut vor einem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss antanzen muss. Die CumEx-Affäre klebt an dem Mann wie ein Kaugummi an der Schuhsohle. Jetzt steht der Verdacht im Raum, dass Scholz belastende Mails, die im Zusammenhang mit den Betrügereien der Warburg Bank in Hamburg gelöscht hat bzw. löschen lassen hat. Das Gleiche wird gerade auch dem Hamburger Bürgermeister, der ein enger Vertrauter von Scholz ist, vorgeworfen.

Wir sollten auch nicht die dubiose Rolle vergessen, die Scholz als seinerzeitiger Finanzminister im Rahmen des Wirecard-Skandals wahrscheinlich gespielt hat. Das sind alles Dinge, die eigentlich als Auschlusskriterium für eine Kanzlerschaft gelten sollten. Offenbar aber nicht in Deutschland, wo sich inzwischen die o.g. Clique das Land zur Beute gemacht hat und wo versucht wird, die Bürger in einem bisher nie gewesenen Ausmaß materiell und geistig zu verarmen.

Der Versuch der geistigen Verarmung durch TV, Rundfunk und Zeitungen bringt mich zum nächsten Punkt: ich möchte einige kurze Bemerkungen zu den mehr oder weniger gleichgeschalteten Medien dieses Landes machen. Wir alle dürfen ja einen nicht geringen monatlichen Beitrag für die Sender der sog. Öffentlich-Rechtlichen machen. Wer sich bisher immer noch nicht darüber im Klaren war. wo das viele Geld bleibt (derzeit etwa 8,5 Milliarden Euro/Jahr), dem ist in diesen Tagen hoffentlich ein Licht aufgegangen. Das Geld landet nicht etwa in der Erstellung von anspruchsvollen Sendungen und Filmen, in sauberen und korrekten Recherchen oder in vorurteilsloser Berichterstattung. Vieles von dem Geld wird für die Damen und Herren aus den Führungsetagen ausgegeben. Die Details der schamlosen und kriminellen Bereichung und Untreue im Fall der ARD-Chefin und RBB-Intendantin Schlesinger kann ich mir ersparen. Sie dürften inzwischen allgemein bekannt sein. In meinen Augen ist diese Person allerdings nur ein Bauernopfer. Wer glaubt, dass es in anderen Sendern korrekter zugeht, der glaubt auch an den Osterhasen.
Wenn die Intendanten der einzelnen Sender zwischen und 250.000 € und 413.000 € bekommen, dann ist etwas faul im Staate. Und die Verantwortlichen dieser Sender, die allen Ernstes glauben, sie müssen uns ihre verqueren, genormten und von der Regierung vorgebenen Ansichten aufdrängen, wollen noch mehr !

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Sie werden es schon an der Plakatflut bemerkt haben, mit der wir seit einigen Tagen aufs Neue belästigt werden: Anfang Oktober sind mal wieder Wahlen, diesmal zum Landtag Niedersachsen. Wie vor einem Jahr der Herr Radeck mit seinem Konterfei die Gegend überschwemmt hat (und dennoch nur äußerst knapp und aus meiner Sicht zweifelhaft gegen einen noch weniger geeigneten Gegenkandidaten die Stichwahl zum Landrat "gewonnen" hat), so versucht mit einer ähnlichen Plakatschwemme ein gewisser Domeier (SPD), wieder in den Landtag von Niedersachsen zu kommen. Der gute Domeier schreibt auf seiner Website allen Ernstes und in aller Einfalt, dass ja nun die Energiepreise sinken werden und dass die Autofahrer mit den grandiosen Steuerentlastungen für Benzin und Diesel tüchtig entlastet werden. Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der davon nichts bemerkt hat Ich sehe nur viele ältere Menschen, die es sich gerade noch leisten können, für 10 € zu tanken, um dann mit etwas mehr als 5 l Kraftstoff wenigsten noch zum Einkaufen gelangen zu können. Dort wird ihnen dann mit den völlig überteuerten Preisen der Rest ihrer Rente abgenommen. Willkommen im besten Deutschland aller Zeiten !

Aber zurück zu dem gutem Domeier. Wenn Sie es als gerecht empfinden, dass ein eher minderqualifizierter Parteisoldat und Hinterbänkler jeden Monat etwas mehr als 9.000 € kassiert und dass dieser Mann allein in den 5 Jahren, die er im Landtag herumgesessen hat, bereits einen Rentenanspruch von ca. 900 € "erworben" hat, also fast soviel, wie ein Durchschnittsrentner in Deutschland nach einem langen Berufsleben an Rente bekommt (nach weiteren 5 Jahren Landtag würde die daraus resultierende Rente bereits über 1800 € betragen), wenn Sie so etwas also als gerecht und angemessen empfinden, dann nehmen Sie die Selbstdemütigung auf sich und wählen diesen Mann und seine Partei.
Wenn Sie allerdings, so wie ich und hoffentlich viele andere Bürger, diese Selbstbedienung der politischen Kaste, die bis auf wenige Ausnahmen bar jeder höheren Qualifikation ist, als Skandal ansehen, dann sollten wir diesem Mann die Möglichkeit geben, wieder einer ehrlichen Arbeit in der Produktion bei VW nachzugehen.

Und zum Schluss noch einige kurze Bemerkungen, die indirekt im Zusammenhang stehen mit dem Beitrag v. 09. 08. 22, den mein Kollege Herr Dr. Rakicky geschrieben hat. Es geht um das unerschöpfliche, leider aber immer unappetitlich werdende Thema der COVID-Impfung.
Wie der eine oder andere von Ihnen sicher registriert hat, gibt es seit einigen Wochen im Landkreis Helmstedt einen neuen 1. Kreisrat namens Wendt. Dieser gute Mann hat vor etwas mehr als 2 Jahren (damals noch Landrat des Kreises Steinfurt) sehr spezielle Erfahrungen mit der COVID-Imfpfung gemacht. Er hat sich nämlich eine vorzeitige Impfung verpassen lassen, obwohl er noch längst nicht an der Reihe war. Er dachte wahrscheinlich, dass er von besonderer Wichtigkeit und Bedeutung sei.
Als die Sache ans Tageslicht gekommen ist, musste er zu Recht zurücktreten bzw. ist zurückgetreten worden.
Aber siehe da, es reicht offenbar immer noch für eine herausgehobene Position im Landkreis Helmstedt, die zudem mit mehr als 9000 €/Monat auch sehr gut bezahlt wird. Bemerkenswert ist, dass der Mann unter anderem auch für den Katastrophen- und Bevölkerungsschutz zuständig ist Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie der Herr Wendt im hoffentlich nicht eintretenden Fall einer Katastrophe agieren würde...
Wir kennen ja das Beispiel des Landrates des Kreises Ahrweiler, dessen erste Sorge zu Beginn der Flutkatastrophe vor gut einem Jahr seinem Porsche galt, der vor der Flut gerettet werden musste. Dann wurden alle Verwandten und guten Bekannten alarmiert und dann erst wurde die Bevölkerung über die bevorstehende Überschwemmung informiert.

Wie Sie sehen, sehr verehrte Leserinnen und Leser, es ist tatsächlich bei Weitem nicht alles Gold, was glänzt.
Wie immer hoffe ich sehr, dass ich Sie mit diesem Beitrag zum kritischen Nachdenken und anregen kann.

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Start in die neue Woche !

Dr. V. Spengler