Skip to content

Generaldebatte Haushalt 2018, Frau Weidels Realität

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

In den Medien wird kaum etwas über den Auftritt von Frau Weidel gezeigt. Selbstredend das Eklat der Äußerung, ohne den Bezug der Rede!

„Der Haushalt ist der Nerv des Staates, daher muss er dem profanen Augen der Untertanen entzogen werden!“ Ein Zitat des Kardinal Richelieu.

Mit diesem Zitat eröffnet Frau Weidel ihre Rede zur Generaldebatte des Haushaltes. Sie redet von Tarnen und Täuschen der faktischen Zahlen. Und sie hat vollkommen Recht!
Die Zahlen werden ewig Verschönert und immer so angepasst, bis diese den hohen Herren passen. Eine ehrliche Milchmädchenrechnung!

Das eigene Volk aussuchen und zusammenstellen ist die oberste Aufgabe unserer derzeitigen Politiker.
Jeder der gegen diesen Strom (Mainstream) schwimmt, wird als „Reichsbürger“, „Nazi“ oder „Anders Denkender“ diffamiert!
In den Schulen wird die nächste Generation von Intoleranz und blindem gehorsam folgendem Antifaschisten herangezogen!

Gleiches gilt für unsere Steuerüberschüsse, die unsere hohen Herren zeigen, dass wir eine schwarze Null haben! Doch sind unsere Schulden demnach auf weg Radiert?
Still schweigend nach dem Motto:
„Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
Halt du sie dumm, – ich halt’ sie arm!“
Wie Frau Weidel schon sagt, „Gutsherren Art!“

Während die Geburtenrate zurückging, haben die hohen Herren des Bundestages Angst um ihre Pensionen.
Keine Kinder, keine Arbeitskraft! Um das Problem zu lösen, brauch es eine Massenmigration von gebärfreudigen Völkern!

Doch nun mal ehrlich:
„Burkas, Kopftuchmädchen und alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse, werden unseren Wohlstand, das Wirtschaftswachstum und vor allem den Sozialstaat nicht Sichern!“

Zusammenhängend, hat Frau Weidel die Aussage richtig getroffen!

Ein Einwanderungsland für Unqualifizierte und ein Auswanderland für Qualifizierte!
Wer soll dann Arbeiten und die Pensionen Sichern? Somit stellt sich die Richtige Frage: „Sind wir Menschen, Bürgerinnen und Bürger dieses Landes, den Politikern total egal?“

Es scheint wie eine Verwaltung zum Untergang der zivilisierten Gesellschaft.
„Deutschland, du mieses Stück Scheiße!“ als Transparent und die Frau dahinter: Claudia Roth, Bundestagsvizepräsidentin!
Deutschland schafft sich selber ab. Pro Deutschland Äußerungen werden als „Naziparolen“ ausgelegt und Anti deutsche Äußerungen bejubelt!

Die daraus entstandenen Forderungen sind wie Folgt:
1. Alle Zahlen des Budgets müssen schonungslos auf den Tisch.
2. Die Grenzen Sichern und in die Zukunft investieren.
3. Echte Steuergerechtigkeit für den Mittelstand und den Geringverdienern.
4. Der Haushalt der Bundesrepublik gehört nach Deutschland und darf nicht von Paris oder Brüssel diktiert werden!

Schließen wir die Debatte mit der Rede von Frau Weidel mit einem weiteren Zitat:
„Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden, jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass, dann haben Sie das volle Recht zu sagen: Dieses Land wird von Idioten Regiert!“


Meines Erachtens nach, eine gelungene Rede zum Haushalt der Bundesregierung.

Mit alternativen Grüßen


Stefan Broughman
Im Vorstand des KV HE
Wahlkampfkoordinator

„Mario Barth Deckt auf!“ Steuerverschwendung im Landtag von Berlin

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Als gebürtiger Berliner, verfolge ich nicht nur die Politik in Helmstedt, sondern auch in Berlin.
Haben Sie auch „Mario Barth Deckt auf!“ geschaut?

160 Mitglieder im Abgeordnetenhaus in Berlin (Landtag), von denen 130 Mitglieder ein Bürgerbüro halten.
Pro Büro kommen Pauschal 1.000,-€ Miete und 4143,-€ für bis zu 3 Angestellte aus der Kasse der Steuerzahler.


Im Beitrag wurde gezeigt, dass Herr Florian Kluckert (FDP mit 12 Sitzen) nicht erreichbar ein Büro unterhält, sowie Frau Katrin Vogel (CDU mit 31 Sitzen) ein Büro und nebst ein Steuerbüro auf dem Gelände ihres Mannes hat.
Die Grünen haben gar ein geschlossenes Geschäft als Büro, welches nur nicht genutzt wird.

Davon Ausgehend, dass 130 Parlamentarier ein Bürgerbüro haben, sind dort Kosten von
1.000,- € + 4.143,-€ = 5.143,-€
5.143,-€ x 130 = 668.590,-€

monatlich ausgezahlt und Einmalig für jeden Abgeordneten
5.000,-€ x 130 = 650.000,-€

für die Ausstattung.
Ohne jegliche Kontrolle, wird dieses Geld einfach Ausgezahlt.

Es Kostet somit Einmalig 650.000,-€ und jeden Monat 668.590,-€ für den Steuerzahler.
Wieviel davon Tatsächlich ausgegeben wird ist nicht geprüft und wird auch nicht Kontrolliert.

Während man sich bei ALG2 und anderen staatlichen Hilfen einer genausten Überprüfung unterziehen muss, wird sich dort einfach das Geld in die Tasche gesteckt.

Der Beitrag von „Mario Barth Deckt auf!“ zeigt eindeutig, dass die Bürgerinnen und Bürger jeden Cent umdrehen müssen, während die Politiker mit Geld um sich schmeißen können.

Ich habe Herrn Georg Pazderski (AfD mit 23 Sitzen), Fraktionsvorsitzender im Abgeordnetenhaus Berlin, angeschrieben und hoffe, dass ich zu dieser Haltung eine Stellungnahme bekomme. Ich selber kann dieses Verhalten von unserer Partei, die jene anprangert und dann selber auf gleicher Linie Steuern verschwendet, nicht nachvollziehen. Davon abgesehen, zeigte der Beitrag 5 Abgeordnete der AfD, die Lediglich 5 Bürgerbüros mit je 170,-€ Miete unterhalten.

Ich fordere, wie auch die Redner bei „Mario Barth Deckt auf!“, dass die Abgeordneten lediglich tatsächliche Miet-, und Mitarbeiterkosten auf Nachweis bezahlt bekommen. Ein Missbrauch muss sofort unterbunden werden!


Mit alternativen Grüßen
Stefan Broughman

Quelleninfo: „Mario Barth Deckt auf!

Sendung "Maischberger" vom 31.01.2018

Sehr geehrte Freunde und Politikinteressenten,

Ich kommentiere wie folgt die Sendung von Frau Maischberger die am 31.01.2018 um 22:45 Uhr Ausgestrahlt wurde:

Und wieder einmal hat Herr Stegner (SPD) gezeigt, dass eine Regierung warten kann, den der Kampf gegen die AfD ist viel Wichtiger! Die realen Themen, die jeden Bürger dieses Landes Interessieren verlieren an Dringlichkeit.

Frau Wagenknecht (Die Linke) hat Ihre Thematiken eindeutig und gut dargestellt. Wären "Die Linke" nicht so Stur und verbissen gegen die AfD zu Kämpfen, wären sie eine Absolut gute Koalitionspartei für die AfD. Herr Herrmann (CSU) hat auch gezeigt, dass er sich nicht gegen seine "Mutti" stellen möchte und verzeichnet die bisherige Regierung als Erfolg. Kein Wunder das sie an Sympathie verlieren!

Die Fachlichen Äußerungen von Frau Gaus (Journalistin) seien mal dahin gestellt, dass sie ihre Meinung hat, war eindeutig zu erkennen.

Die Anmerkungen von Herrn Schwennicke (Chefredakteur "Cicero") waren eindeutig und klar! Doch Niemand lässt sich auf Gespräche ein, um das Problem der Menschen zu erfassen.

Danke Frau Maischberger, dass Sie uns die Politikverdrossenheit der Altparteien deutlich Dargestellt haben. Die SPD und die CSU sind weiterhin im freien Fall und "Die Linke" möchte im Alleingang die Welt retten.

So wird weiterhin die AfD in allen Gremien Attackiert und von wichtigen Entscheidungen abgeschnitten! Demokratie heißt auch zu Akzeptieren, dass eine Partei gewählt wurde die eben nicht dem Mainstream folgt.

Neuwahlen oder Minderheitenregierung?
Wir bleiben in der Opposition!!!


Ihr Stefan Broughman
Wahlkampfkoordinator der AfD KV-Helmstedt

Kaiser Lothar - Vielen Dank für die Zusendung des Gedichtes

Am gestrigen Montag fand ich in meinem Postfach einen Brief von einem anonymen Absender. Dieser enthielt ein sehr schönes Gedicht, welches ich hier veröffentlichen möchte. Ich möchte mich für die Zusendung herzlich bedanken.



In Süpplingenburg

Ich saß an einem Brunnen,
und vom Duft vom alten Lindenbaum
umfing mich bald ein Traum.
Ich hörte Kaiser Lothar sagen:

"Wie konntet ihr es wagen!
Ehebrecher haben euch regiert
und Schläger in der Gosse.
Jetzt beherrscht euch eine Frau,
die keine Schönheit ziert.
Das heilige Reich, es ist verloren."

Und bevor er klagen konnte,
gab er seinem Rosse schon die Sporen.

Als ich aus dem Traum erwacht,
da war mir was wie Scham entfacht.